Alea Aquarius Wiki
Advertisement
Alea Aquarius Wiki

Tasfaren sind ein Stamm der Magischen, der Begriff entstammt Hajara.

Aussehen

Tasfaren sind schwarze, pferdeähnliche Geschöpfe, die Elemente von Seepferdchen, Pferden und Vögeln vereinen. Sie besitzen große Flügelflossen, welche es ihnen möglich machen, sich unter Wasser oder sogar in der Luft schnell fortzubewegen. Weiter besitzen sie einen überdimensionalen Seepferdchenschwanz, der sich an Land in zwei Pferde-Hinterbeine verwandelt, und zwei Pferde-Vorderbeine, die sowohl im Wasser als auch an Land existieren. Sie haben sowohl Fell als auch Schuppen (nur unter Wasser) und Federn.

Aufgaben/Fähigkeiten

Sie sind weise, aber scheue Wesen. Nelani nennt sie auch das „Orakel der Meerwelt“[1]. Ob die restliche Meerwelt sie auch so nennt, ist unklar. Durch ihre Prophezeiungen gewähren sie den Fragenden Hinweise auf die Zukunft, warnen und geben Ratschläge. Sie können sich schwimmend, fliegend und gehend (an Land) fortbewegen. Im Notfall sind sie sogar dazu imstande, Kämpfe auszufechten[Beleg fehlt].

Anderes

Tasfaren sprechen mit ihrer tiefen, wohlklingenden „Wummerstimme“ immer in Reimen und können durch ein bestimmtes Lied, Das Lied der Tasfaren[2], gerufen werden: „Komm... komm... komm... du, der du dies hörst... komm... komm... komm...“.

Sie mögen es nicht, angesehen zu werden.

Die Tasfaren müssen sich mit der Talassiopa verbinden, damit Prophezeiungen zu ihnen finden. Es steht den Tasfaren nicht zu, dies genauer zu erläutern. Sie sagen allerdings, dass die Antwort in den "Sphären" liegen würde.[3]

Einzelschicksale

Einzelnachweise

  1. Die Botschaft des Regens, Seite 367
  2. Erstmals in der Handlung von Die Botschaft des Regens von Nelani erwähnt
  3. Im Bannkreis des Schwurs, Seite 319
  4. Die Botschaft des Regens, Seite 410 ff.
Advertisement