Alea Aquarius Wiki
Advertisement
Alea Aquarius Wiki

Die Oblivionen sind ein Stamm der Meermenschen. Der Begriff entstammt Hajara.

Geschichte der Oblivionen

Der Stamm der Oblivionen entsteht erst, als die Landgänger nichts mehr von Meermenschen wissen sollen. Sie sind einer der jüngsten Stämme.

Aufgaben/Fähigkeiten der Oblivionen

Oblivionen haben die Aufgabe, die Meermenschen und die Magischen vor Landgängern zu schützen. Sie haben die Fähigkeit, Landgänger Dinge vergessen zu lassen und werden von diesen meist übersehen. Dieser „Tarneffekt“ entwickelt sich im Alter zwischen sieben und acht Jahren[1]. Oblivionen begleiten oft Wanderer auf Trosk und beschützen diese[2]. Außerdem können sie Skorpionfische rufen und ihnen befehlen, Dinge zu verbergen.

Die Vergessensfähigkeit gehört zu den wichtigsten Eigenschaften der Oblivionen. Sie schauen dazu Landgängern tief in die Augen und nennen das, was diese vergessen sollen. Im Folgenden erinnern sich die Landgänger weder an diese Aktion noch an die genannten Dinge. Das Vergessen bezieht sich konkret auf den Erinnerungsteil des Lang- und Kurzzeitgedächtnisses. Das heißt, Landgänger vergessen Erlebnisse, dazu gehörende Sinneseindrücke sowie (abstraktes) Wissen, welches sie durch die vergessenen Ereignisse gewonnen hatten. Jedoch ist das Muskelgedächtnis und alle Gedächtnisteile, die nicht wie Erinnerungen bewusst abgerufen werden, davon unbetroffen. Beispiel: Zu Beginn der Handlung von Der Fluss des Vergessens ist Alea problemlos in der Lage, Segelarbeiten wie Leinen legen, Segel hissen etc. durchzuführen, obwohl sie die gesamte Zeit auf der Crucis vergisst, in welcher sie diese Fähigkeiten erlernt.

Spezifisches Aussehen der Oblivionen

Sie haben azurblaue Augen.

Anderes

Sie arbeiten eng mit Darkonern zusammen, um die Meere, die Meermenschen und Magischen zu beschützen. Zudem enthalten alle ihre Namen ein „x“.



Einzelnachweise

Advertisement