Alea Aquarius Wiki
Advertisement
Alea Aquarius Wiki

Marianne ist Aleas Adoptivmutter. Zu Beginn der "Alea Aquarius"-Reihe erleidet sie einen Herzinfarkt und verstirbt im sechsten Band. Sie lebt bis zu ihrem Tod in Hamburg.


Hintergrundgeschichte

Marianne lebt mit ihrem Mann vermutlich bereits seit langem in Hamburg, dieser verstirbt jedoch recht früh. Als Marianne in Renesse Urlaub macht, wird sie von Nelani gebeten, sich um die damalig einjährige Alea zu kümmern. Sie informiert das niederländische Jugendamt, da dieses aber Aleas Eltern nicht finden kann, darf Marianne trotz ihres eigentlich zu hohen Alters Alea als Adoptivtochter aufnehmen. Sie zieht Alea wie eine eigene Tochter auf und hat ein sehr enges Verhältnis zu ihr.

Auftritte

Der Ruf des Wassers

Marianne erleidet einen Herzinfarkt und muss ins Krankenhaus. Das ist (indirekt) der Grund, weshalb Alea die Alpha Cru kennenlernt. Diese hilft ihr, ihre Pflegemutter im Krankenhaus zu besuchen. Zunächst möchte Marianne nicht, dass Alea die Alpha Cru begleitet, lässt dies jedoch kurz darauf wegen ihrem verschlechterten Gesundheitszustand doch zu.

Der Ruf des Wassers bis Die Botschaft des Regens

Marianne lügt das Jugendamt an, um Alea zu decken, und behauptet, diese würde die Sommerferien bei ihrem Sohn Carsten verbringen. Durch Carsten jedoch erfährt das Jugendamt recht schnell davon, dass dies nicht stimmt, aber ihr wird davon nichts berichtet. Längere Zeit telefoniert Marianne jedoch fast täglich mit Alea und ist um ihre Sicherheit besorgt. Durch ihren verschlechternden Zustand ist der Kontakt aber häufig nicht möglich.

Der Fluss des Vergessens

Mariannes Zustand verschlechtert sich weiter und sie erleidet einen zweiten Herzinfarkt zu einem unbekannten Zeitpunkt. Als Alea nach dem Verlust ihres Gedächtnisses zurück nach Hamburg kommt, besucht sie Marianne gerade rechtzeitig, um deren Tod mitzuerleben.

Einzelnachweise

  1. Band 6, Seite 43
Advertisement